Festessen & Wochenende

Avocado-Burger mit Faschiertem oder vegetarisch mit Halloumi & Tofu

Wenn wir Männer so richtig hungrig sind, wollen wir am liebsten unsere Zähne in ein rohes Stück Tier hauen und jeden Bissen einzeln raus reißen. Für Details bleibt da keine Zeit. So schleppe ich mich dann mit letzter Kraft und Tunnelblick in den Burger-Schuppen. Schnell checken, ob grausliche Essiggurkerl drinnen sind und schon bestell ich ungeduldig den erstbesten Burger.

Aber halt! Einen letzten Funken Verstand muss mein Raubtiergehirn dann doch noch mobilisieren. Es gibt ja in fast jedem Lokal auch schon einen Burger mit …. Gemüse? Warum? Ist das eine Falle?

Kombi-Rezept mit und ohne Fleisch: Avocado-Burger mit Faschiertem oder vegetarischer Burger mit Halloumi und Tofu

Aber zur Panik, versehentlich Gemüse zu essen, gesellt sich beim geschulten Ehemann dann doch auch Erleichterung, dass es für seine Vegetarierin einen interessanten Burger gibt. Für klimaschonende Fleischverweigerer gibt es mittlerweile nämlich viele Zutaten für einen gelungenen Burger: Tofu, Halloumi, Avocado, Zucchini und auch Reis-Gemüse-Laibchen haben wir schon gelesen.

Kombi-Rezept mit und ohne Fleisch: Avocado-Burger mit Faschiertem oder vegetarischer Burger mit Halloumi und Tofu

Wir haben schon vor dem Veggieburger-Trend einen Avocado-Halloumi-Tofu Burger kreiert, der gleich mehrere dieser Zutaten enthält und keine Wünsche offen lässt. Abwechslungsreich und saftig.

Die perfekte Beilage zu Burger: Süßkartoffel Pommes

Zu „normalen“ Pommes Frites (die man leicht selbst machen kann!) gibt es ebenfalls eine beliebte Alternative: Süßkartoffel Pommes Frites! Hier auch in einer lila Variante im Einsatz. Auch beim Burgerbrot greifen wir lieber zu halbwegs gesunden, „selbstgemachten“ Weckerl vom Bäcker als zu amerikanischen Gummibrötchen (von denen noch dazu einige übrig bleiben und – auch wenn sie gespenstische lange halten – weggeworfen werden).

Kombi-Rezept mit und ohne Fleisch: Avocado-Burger mit Faschiertem oder vegetarischer Burger mit Halloumi und Tofu

Kombi-Rezept mit und ohne Fleisch: Avocado-Burger mit Faschiertem oder vegetarischer Burger mit Halloumi und Tofu

Die Avocado ist auch eine ausgezeichnete Geheimzutat für den Rindfleischburger. Ich muss allerdings gestehen: Ich bin nicht nur ein Fleisch-, sondern auch ein Avocadotiger!

Kombi-Rezept mit und ohne Fleisch: Avocado-Burger mit Faschiertem oder vegetarischer Burger mit Halloumi und Tofu

Welche vegetarischen Burger mögt ihr am liebsten?
Ob mit Fleisch oder nicht:

Guten Appetit,
Simon

Rezept für Burger mit Faschiertem oder vegetarisch mit Halloumi & Tofu

für 2 Personen (je 1 Burger)

Kombi-Rezept mit und ohne Fleisch: Avocado-Burger mit Faschiertem oder vegetarischer Burger mit Halloumi und TofuZutaten für beide:

  • 2 Brötchen
  • grüner Salat
  • 1 kleine Tomate
  • 1 Avocado
  • Ketchup oder nach Wunsch andere Grillsoßen
  • Simon’s Weiße Soße (das Rezept gibt’s hier)
  • 3 mittelgroße Süßkartoffel

Veggie-Zutaten:

  • 2 Scheiben geräucherter Tofu
  • 2 Scheiben Halloumi

Fleisch-Zutaten:

  • 150g gemischtes Faschiertes

Zubereitung

  1. Frische Brötchen kaufen, die sich als Burgerbrot eignen (gar nicht so leicht!).
  2. Süßkartoffel schälen, in Spalten schneiden, waschen, mit Öl marinieren und bei ca. 180 Grad Heißluft ca. 1/2 Stunde auf einem Blech in den Ofen geben.
  3. Fleisch-ToDo: Das Faschierte mit Salz, Pfeffer und ein wenig Grillgewürz würzen und möglichst platt drücken.
  4. Veggie-ToDo: Tofu und Halloumi in Olivenöl einlegen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Das Faschierte in einer und Tofu sowie Halloumi in einer zweiten Pfanne anbraten.
  6. Die Zutaten kunstvoll auf dem Burgerbrot anrichten und schnell den Deckel drauf 🙂

 

Die perfekte Beilage zu Burger: Süßkartoffel Pommes

Kommentar hinterlassen